Schulsozialarbeit an der MLKS

Ein fester Bestandteil begleitet die Schülerinnen und Schüler mit der Schulsozialarbeit. Seit dem Schuljahr 2001/2002 ist diese mit einem Stundenumfang von 39 Wochenstunden ein fester Bestandteil des Schullebens und wird in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf durchgeführt.
Das Angebot der Beratung in Fragen der Jugend-, Erziehungs- und Sozialhilfe kann von allen Schülern und Eltern in Anspruch genommen werden und unterliegt der Schweigepflicht.

 

Zusätzlich zur Beratung und Vermittlung von Hilfsmaßnahmen bei Problemen und Konflikten, die im schulischen oder familiären Kontext auftreten, werden durch die Schulsozialarbeit beispielsweise folgende gruppenspezifische Angebote durchgeführt:

o Jungengruppen/Mädchengruppen
o Selbstbehauptungskurse für Mädchen
o Schülerkonferenzen
o Coolnesstraining/Anti-Aggressionstraining
o Freizeitangebote
o Ferienmaßnahmen
o Streitschlichtung

o Kakao - Büdchen (hier von außen zu sehen):

Es gibt in der kalten Jahreszeit morgens heißen Kakao mit und ohne Sahne (20 cent) und zwischen Oster- und Herbstferien verschiedene Eistees (10 cent) oder Milchshakes (20 cent). Im Büdchen kann man sich aufwärmen, spielen, oder einfach nur "Quatschen". Die Schüler organisieren das "Bauwagenbüdchen" selbst und übernehmen alle notwendigen Aufgaben.


Die Schulsozialarbeit bietet darüber hinaus eine enge Vernetzung mit anderen Jugendhilfeangeboten wie z. B. Beratungsstellen, stationären Einrichtungen der Jugendhilfe sowie den Bezirkssozialdiensten.


Unsere Schulsozialarbeiterin:
Heike Hirmer

Büro Schulsozialarbeit im Hauptgebäude
der Martin-Luther-King-Schule
Tel.: 0211  - 600 25 512
E-Mail: schoenaustrasse@psa.awo-duesseldorf.de